Oberlichtkonstruktion

Am Erweiterungsbau des Kunstmuseums in Basel erstellte Rytz AG sämtliche Oberlichter.

Die Anforderungen an die Tageslichtführung bzw. -umlenkung sind von zentraler Bedeutung. Die Konstruktion besteht aus einem mehrschichtigen Aufbau.

- 1. Schicht: Horizontale Stoffmarkise
- 2. Schicht: Gedämmte Glasebene mit satiniertem Glas
- 3. Schicht: Gesteuerte Aluminiumlamellen als Sonderkonstruktion entwickelt
- 4. Schicht: 2. Glasebene mit geäztem Glas