Fassadenbau

Die Shabazi-Residenz fängt den städtischen Übergang von der winzigen Wohnstruktur des frühen Shabazi-Viertels und der späteren Welle von Stadthäusern in Neve Tsedek ein.

Nach einem Conservation-Plan wurde eine große Anzahl von Häusern umgebaut oder renoviert und die Shabazi-Hauptstraße wurde zu einem pulsierenden Anker der trendigen Geschäfte und Boutiquen. Shabazi 38 ist ein Projekt, das in seiner Größe auf das Neve Tsedek formale Aggregat reagiert und dennoch die materialbasierte Transformation von Fassaden- und Aussenhaut fortsetzt, die vor über 100 Jahren mit den traditionellen hölzernen Fensterläden im Erdgeschoss bis hin zu den Perforierten Tonscheiben (Mashrabiya) begann.

Bei der zeitgenössischen Renovation wird das Gebäude mit einer neuen Dach und Fassadenhaut versehen. Die Fassade reagiert auf die Mashrabiya (dekorative Holzgitter) der 90er Jahre mit einem neuen zu öffnenden Lochblech, um Privatsphäre und mikroklimatische Bedingungen zu gewährleisten. Bei der Konstruktion wird auf Wirtschaftlichkeit und örtliche Möglichkeiten gesetzt.

Daten und Fakten

Standort: Shabazi Street 38 / Tel Aviv

Architekt: Shaga Shyowitz Architects