Stahlbau

Im Stahlbau werden Stahlträger, Bleche und Rohre aus Baustahl durch Verschrauben, Verschweissen oder Nieten miteinander zu einem Tragwerk verbunden.

Der Stahlbau verbindet den Vorteil der vergleichsweise kurzen Planungs- und Bauzeit mit einer flexibeln Ausführung des Tragwerkes. Diese Flexibilität ergibt sich beispielsweise durch die Verwendung relativ leichter und schlanker, hochbelastbarer Bauteile und einen hohen, wie auch präzisen Vorfertigungsgrad.

Stahl ist wie kaum ein anderer Baustoff geeignet für das Nachhaltige Bauen. Aufgrund seiner hohen Festigkeit kann er auch bei geringem Konstruktionsgewicht und filigranen Strukturen mühelos ganze Hochhäuser tragen. Werden diese später einmal zurückgebaut, kann der eingesetzte Stahl mit Magneten aus der Abbruchmasse getrennt und in neuen Gebäuden wiederverwendet werden.