Expansion WIR Bank

Für den Hauptsitz der WIR Bank in Basel war eine Expansion geplant. Neben den dringend benötigten Büroflächen sollte auch das Gesamtkonzept strukturell optimiert werden. Zudem galt es, den bereits in unterschiedlichen Gebäudeteilen befindlichen Räumlichkeiten, ein einheitliches Erscheinungsbild zu geben und so einen neuen Identifikationsort zu schaffen.

Auftrag
In diesem anspruchsvollen Projekt galt es das Nebengebäude, mit dem bereits renovierten Hauptgebäude auf zwei Arten zu verbinden und zusätzliches Tageslicht in das Innere zu bringen.

Die optische Verbindung zwischen dem neuen und dem bereits renovierten Teil der WIR Bank übernimmt die hinterlüftete Fassade im Kofferblech-System. Zur Erschliessung der Terrasse im dritten Obergeschoss, wurden Hebeschiebefenster der Firma Wicona© eingebaut.

Als Physische Verbindung der beiden Firmengebäude „Auberg 1 & 3“ wurde eine unbeheizte Passerelle realisiert. Diese wurde vom Werk vormontiert direkt mit dem LKW auf die Baustelle transportiert.

Für genügend Tageslicht und ein Gefühl von Nähe zur Natur, sorgen die beiden Lichthöfe im Inneren des renovierten Nebengebäudes. Mit dem entstanden Aussensitzplatz im Erdgeschoss und der darüberliegenden Glasbrücke, wurde der nach oben offene Bereich als Begegnungszone erschlossen.

Adresse

Rümelibachweg 6 / Auberg 1+3, 4051 Basel

Bauherr

WIR Bank Genossenschaft

Architekt

Architektur Rolf Stalder AG

Daten
Stahl Passerelle 16 Tonnen
Lichthof Auberg 363m2
Lichthof Rümelibachweg 460m2

Folgende Referenzen könnten Sie auch interessieren

Aquabasilea Pratteln

  • Hinterlüftete Fassade
  • Steildach
  • Treppe

Sekundarschule Laufen

  • Alu-Fenster
  • Fassade
  • Hinterlüftete Fassade
  • Pfosten-Riegel Fassade
  • RWA-Elemente
  • Türe
IN AUSFÜHRUNG